Neue Verbindungen für altes Navision

Navision · Shopware · App

Print Friendly, PDF & Email

Bankenüberweisungen oder Lastschriften über Sepa, DPD über Webschnittstelle statt FTP, Zusammenfassende Meldungen über Elster, neue Intrastatmeldungen…
Oft bekommen Kunden in diesem Zusammenhang von ihrem bisherigen Betreuer schlicht ein Schulterzucken: „Ja, JETZT ist Ihr Navision wirklich zu alt, das kann nicht mehr angepasst werden. Kaufen Sie ein neues, jetzt in der Cloud!“.

Das ist natürlich in dieser Form erst einmal Blödsinn. Schnittstellen bestehen im wesentlichen aus einer Textdatei (so etwas wie dieser Text hier, oder ein Worddokument, oder eben eine technischer Dateiaufbau, welcher nach gewissen Regeln bestimmte Daten an bestimmten Stellen dieser Textdatei erwartet oder ausgibt), und einem Übertragungsweg. Dateischnittstellen, Email, SOAP, REST-Apis…
Auch Ihr „Altes“ Navision in der Version 3.01, 3.60, 3.70, 2009 R2, die dazwischen, Ihr Dynamics in der 2013 R2, 2015 etc… Sie allen können Textdateien verarbeiten, und sie alle können Soap, Rest, Email usw. abhandeln. Man muss vielleicht ein wenig tricksen, aber immer kann man es hinbekommen, dass Sie mit ihrem Navision auch diese „modernen“ Datenformate ausgeben oder verarbeiten können. Am besten natürlich mit der technischen Version ab 2009R2, aber im Prinzip auch schon ab 3.70.

Manchmal geht nicht der direkte Weg, aber irgendwie bekommt man schon eine Verbindung hin

Und ich, als alter weißer Mann, kann es sehr gut verstehen, wenn Sie an ihrem geliebten „alten“ Navision festhalten wollen… wurde es doch mit jeder neuen Version langsamer und uneleganter zu bedienen, ganz zu schweigen von der Programmierung. Wobei sich auf jeden Fall ein Blick auf die neuen Navision / Business Central Versionen lohnt, da steckt schon eine geile Technik dahinter, welche einem manche Kopfschmerzen ersparen kann… Aber vielleicht müssen Sie ja auch nur noch auf diesem Weg ein paar Monate überbrücken… und das können Sie!

Sprechen Sie mich an, wenn Ihnen ein alter Schnittstellenschuh drückt, ich bin mir sicher, dass wir das passend hinbekommen!

Sepa: Das Format hat sich geringfügig geändert, wenn Sie noch eine alte SEPA PAIN Schnittstelle haben, dann muss der Header geändert werden.

Zusammenfassende Meldung: Das Datenformat hat sich bereits in 2020 geändert, seit Herbst 2022 werden wohl endgültig keine alten Datenformate mehr akzeptiert. Auch der Übertragungsweg hat sich geändert: Sie laden nun die fertige ZM Datei im neuen Elsterformat auch einfach mit Elster zum Bundeszentralamt für Steuern BZSt hoch, genauso wie ihre UVA (Umsatzsteuervoranmeldung). Wobei die UVA so einfach auszufüllen geht, das viele Anwender einfach ihre Navision UVA einmal im Monat schnell abtippen… Egal: Es geht beides.

Intrastat: Hier wird seit 2022 auch nur noch das neue XML Format akzeptiert, CSV-Datenformate werden nicht mehr angenommen. Auch hier kann ich Ihnen behilflich sein.

DPD: DPD hat zum Dezember 2022 seine alte FTP Schnittstelle endgültig gekappt. Seit 2023 sind elektronische Anmeldungen nur noch über das SOAP-Webportal erlaubt/möglich. Recht cool gemacht (abgesehen von einer grottenschlechten und unschlüssigen Dokumentation): Man kann direkt eine fertige ZPL Datei zurückerhalten, welche man dann einfach nur noch an einen ZPL_Fähigen A6 Labedrucker schickt, und fertig. Kein Routing mehr innerhalb von Navision! Aber das verwendete REST Datenformat hat es schon in sich…