Sonstiges Passat RNS510 Endstufe Dynaudio

Navision · Shopware · App

Print Friendly, PDF & Email

amp6003aa035456c 955969868-223-4929
Habt Ihr auch das Problem, dass Euer Passat nach einigen Tagen Standzeit nicht mehr anspringen mag? In den Foren findet man schnell „die Lösung“: Das RNS 510 Navisystem hat ein Problem mit dem Bus, evtl. einfach inkompatible Softwarestände. Ja, das gibt es offensichtlich des Öfteren.

Hier findet Ihr eine sehr preiswerte Lösung, um das Ganze zu testen.

Achtung! Die Anleitung wendet sich an experimentierfreudige KFZ-Bastler! Durch Funkenbildung an der Batterie, defekte Kabel und ungeschickte Hände können elektrische Geräte beschädigt werden oder gar das ganze Auto in Flammen aufgehen. Daher alles auf eigenes Risiko und nur wenn Du mit den aufgezählten Geräten umgehen kannst.

  • Zündung ausschalten.
  • Batterie Pluspol abklemmen. Strommessgerät Multimeter auf Stellung „A“, Messbereich erst einmal auf den höchsten Wert (z.B. 10 A) einstellen. Zwischen Pluspol Batterie und Batteriepolklemme klemmen. Das Messgerät sollte nun irgendetwas anzeigen, da beim Anklemmen oft diverse Geräte von KFZ angeschaltet werden. Notfalls einfach kurz die Innenbeleuchtung anschalten, das Gerät wird so 1-2 Ampere anzeigen.
  • RNS 510 ausbauen und alle Stecker abziehen. 
  • Auto „einschlafen“ lassen. Das dauert bis zu 15 Minuten. Zur Sicherheit kann man den Wagen auch über Nacht so stehen lassen. Lass Die Türen und die Haube auf, die Beleuchtung wird automatisch später abgeschaltet.
  • Das Multimeter sollte nun etwa 0,00, vielleicht auch 0,01 oder so etwas anzeigen, also ein vernachlässigbarer Wert. Ist das so? Dann hast Du mit großer Sicherheit das RNS 510 als Fehlerquelle gefunden. Bei Amazon bekommst Du einen Zwischenstecker, der das Problem günstig lösen sollte https://www.amazon.de/Batterie-RCD510-RNS310-RNS315-RNS510/dp/B00N32DW2A.

    Aber vielleicht ist es auch an der Zeit, eine Alternative einzubauen? Achte auf die VW-Besonderheiten wie Heckkamera, Lenkrad-Fernbedienung, Klimanlage… https://autoradio-mit-navi.com/rns-510/
  • Steht hier aber nun 0,2 oder 0,3 (alles ab 0,05) auf dem Multimeter, so hast Du einen sogenannten Kriechstrom. „Etwas“ saugt Deine Batterie leer. Stell nun das Multimeter auf einen kleineren Messbereich um, z.B. 2 A oder besser 1 A(mpere). Zeigt es nun einen Wert in der Nähe von 300 mA an? Dann hast Du praktisch schon die Endstufe als Fehler identifiziert. Das RNS 510 hat momentan keine Verbindung mit dem Bordnetz und scheidet daher aus!
  • Zur Sicherheit die Endstufe suchen (diese befindet sich unter dem Fahrersitz), dort nun ebenfalls die Kabel abziehen. Geht der Verbrauch am Multimeter nun schlagartig auf 0,00 .. 0,02 zurück? Bingo, Du bist mit der Suche fertig.
  • Hier kannst Du die Endstufe günstig reparieren lassen: https://www.amp-performance.de/1417-VW-Passat-Dynaudio-Verstaerker.html

Ich war mit diesem Defekt in 3 VW-Werkstätten. Über „Sicherung ziehen“ kam ich sehr schnell selbst dazu, dass es das Entertainment System (also Rund um das RNS510) sein muss.

In den Foren findet man schnell diverse Tipps (Extra Abschaltstecker für das RNS510, Softwareupdate…). Die beiden VW-Händler in Kassel (Glinicke) sahen keine andere Möglichkeit, als das RNS510 zu tauschen – 2.500 Euro! „Und danach ist das Problem mit der entladenen Batterie behoben?“ „Vermutlich ja“. Für 2.500 Öcken wollten sie mir aber keine Garantie geben. Ich habe dann diesen Zwischenstecker https://www.amazon.de/Batterie-RCD510-RNS310-RNS315-RNS510/dp/B00N32DW2A gekauft und eingebaut und festgestellt, dass sich damit nichts ändert. Mit obiger Anleitung hätte ich das billiger und schneller haben können.

Bei Klein im Fuldatal (meiner Meinung nach die beste VW-Werkstatt in der Region) hörte mir dann jemand zu. In der Werkstatt wurde dann zwar trotzdem erst einmal der Kabelbaum im Heckbereich untersucht (100 Euro extra), aber dann doch die Endstufe gefunden und getauscht. 600 Euro statt 2.500 Euro war schon mal ein Wort. Hätte ich mich damals mehr mit der Materie beschäftigt, so hätte ich die Endstufe auch noch gefunden und reparieren lassen. Insgesamt hätte ich so schnell 1.000 Euro gespart und kein Fachmann hätte mir etwas vom Pferd (RNS 510 Tausch) erzählen können. Ein Multimeter reicht auch heute noch manchmal aus, um komplizierte Sachverhalte (Batterie leert sich in 6 Tagen) mit etwas Nachdenken zu lösen.