Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

Navision · Shopware · App

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

Dezember 31, 2022 Uncategorized 0

Und morgen gibt es ja einen Jahresanfang… wie wäre es, wenn sich 2023 verzaubern würde? Wer mich kennt, weiß, dass ich eher kritisch bin. Mit EDV-Systemen sowieso, das ist mein Beruf. Aber auch mit Deutschland. So habe ich ja die letzten Jahre nicht mit Kritik an der (politischen) Entwicklung im besten aller Deutschländer, in denen man leben kann, gespart.

Nur… Meckern kann jeder. Wie würde denn ein richtiger Neuanfang aussehen?

In meinen Augen gar nicht mal so schwer, alle Grundsteine sind in Deutschland vorhanden, sie werden nur nicht genutzt, um Deutschland neu aufzubauen. Stattdessen werden diese Steine eher genutzt, um sie Machern in den Weg zu legen.

Keine Angst: Ich bin mir sicher, dass mein kleiner Artikel hier zum Jahresanfang nichts ändern wird, von niemanden, der daraus etwas machen könnte, beachtet wird. Ich schreibe dies hier eher so für mich, als Beruhigung, dass ich getan habe, was ich tun konnte. Und wie immer hoffe ich natürlich, dass ich völlig falsch liege, dass es meine Gedanken überhaupt nicht braucht, und dass eh alles so viel besser ist, als ich es sehe. Das wäre richtig geil, ich würde das Gelächter ob meiner Schwarzseherei gerne hören.

Energiewende. Jetzt. Einfach.
Die jüngeren von euch können sich das gar nicht (mehr) vorstellen: Deutschland war früher Weltführend in vielen Dingen. Ja, Deutschland war sogar mal Exportweltmeister, sogar jahrelang. Bis 2008. Ab dann wurden wir wurdet Ihr nach hinten durchgereicht. Geschäfte machen nun andere, Deutschland klebt sich lieber auf der Straße fest, statt etwas anzupacken.

Dazu ein wenig Geschichtsauffrischung:

  • Helmut Schmidt wollte bereits 1981 in Deutschland flächendeckend Glasfaser einführen. 2015 hätte nach diesem Plan ganz (!) Deutschland an jeder Milchkanne -wie man so schön sagt- Glasfaseranschluss. Deutschland wäre Weltweit das Land mit der modernsten Telekommunikationsinfrastruktur gewesen. Helmut Kohl mit seinem dicken Hintern, dicken Freunden und trägen Entscheidungen hat dies gestoppt.
  • Deutschland war mal technologischer Weltmarktführer bei Windkraftanlagen, Wechselrichtern und Solarmodulen. Durch die Kappung der Förderung konnte sich Deutschland aber bei den Herstellpreisen nicht freistrampeln, so gingen die Arbeitsplätze in D verloren und die Technik, wie so vieles, nach China.
  • Deutschland hat praktisch kaum eigene Primärenergien, außer der dreckigen und relativ teuren Braun- und Steinkohle. Auch diese kann aber nur dank Milliarden Euros an Subventionen „bezahlbaren“ Strom erzeugen… Weil diese Kosten aber nicht auf der Stromrechnung stehen, tun die euch nicht so weh. Bei den Kernkraftwerken ist es genauso.
  • Deutschlands Industrie braucht viel Energie und Rohstoffe, u.a. auch verdammt viel (Erd-)Gas, z.B. für Düngerherstellung, Stahl- und Aluminiumschmelzen… Diese Industrien, inkl. der derzeit abgewickelten Automobilindustrien und vieler anderen Produktivfaktoren sind waren der Garant für den Wohlstand in Deutschland.

Was könnten wir daraus ableiten? Ich mach mal ein Gedankenspiel….

Deutschland muss seine erneuerbare Energieproduktion schnellstmöglich auf Solar-, Wasser- und Windkraft (natürlich auch die anderen wie Biogas, Erdwärme etc.) umstellen. Nicht ein bisschen. Radikal! Tagsüber an einem leicht trüben Tag im Winter muss genug Solarenergie erzeugt werden, um Deutschland flächendeckend mit Strom zu versorgen. An einem Tag mit leichter Windbriese muss genug Windenergie erzeigt werden, um Deutschland flächendeckend mit Strom zu versorgen. Pufferspeicher wie Pumpwasserwerke, Elektroautos und andere Batterien, Druckluft-Kavernenspeicher etc. brauchen dann nur 1-3 Tage zu puffern. Jedes Dach bekommt ein Solarkraftwerk, jede Lichtung ein paar Windkraftwerke.

Und wenn dann einmal die Sonne aus allen Rohren scheint, und dazu noch ein kräftiger frischer Wind durch Deutschland geht? Dann bestehen so enorme Überkapazitäten, das Stahl- und Aluminiumschmelzen die billigsten Strompreise der ganzen Welt bekommen. Und dazu kann noch Wasserstoff im Übermaß produziert werden. Autos, Busse & Züge können mit kostenlosem Strom fahren. Mit Strom, nicht mit Wasserstoff. Wasserstoff ist, genauso wie Erdöl, viel zu wertvoll um ihn in Heizungen oder Autos zu verbrennen. Ein schnell verfügbarer Energieträger für die Stromproduktion, ein Basisgas für die Düngerproduktion, ein Synthesegas für praktisch alle höherwertigen Gasformen… „Kostenlos“ produzierbar, wenn nur Sonne und Wind bereits an flauen Wintertagen genug Versorgungssicherheit bieten würden. Stabile Stromnetze dank Erzeugungs-Verteilung, die darauf angewiesene Nischenfertiger aus aller Welt anlocken würden. Elektroautos müssten nicht mehr gefördert werden, wenn Arbeitgeber und Das eigene Haus kostenlose Tankfüllung versprechen würden. Mitarbeiter könnten ihren I3 an der Arbeit tagsüber kostenlos voll“tanken“, um mit der Batterie abends ihr eigenes Heim zu betreiben… was aber dank der eigenen PV Anlage auf dem Dach auch gar nicht mehr so wichtig wäre.
Putin und Katar könnten ihre fosilen Drecksprodukte sich selbst irgendwo hin stopfen wo keine Sonne scheint, und Deutschland könnte wieder eine Welt-Führungsposition in diesen Energiesektoren und deren Kopplung werden.

Könnte… Was wird aber passieren? Das gleiche wie damals unter Helmut Kohl. Zukunftstechnologien werden blockiert, Gelder werden Sozialisiert statt investiert, Deutschland wird sich weiter auf dem Wirtschaftlichen Abstieg in’s nichts bewegen, und eine Politische Weltmacht, um eure Werte in die Welt hinaus zu postulieren… Diese Position kann sich Deutschland einfach nicht mehr leisten. Schon jetzt wird ja mehr Energie darauf verwendet, neue Wörter („Sondervermögen“) für alte Schulden und alte Techniken („Brückentechnologie“) aus dem letzten Jahrtausend aufzuwenden. Verteilen gilt immer mehr als „Gerecht“ als Erwirtschaften. Und tausende neue, bereits einmal vernichtete Arbeitsplätze könnten ja eh nicht besetzt werden… die zugehörigen Menschen stehen ja lieber im Jobcenter oder kleben auf der Straße.

Schade.
Ich wünsche Deutschland weiterhin alles alles Gute, und dass mein Pessimismus völliger „Geistiger Durchfall“ sein wird… Letztes Jahr sah das nicht so aus. Es kam sogar noch schlimmer, und wird nicht besser. In Deutschland. Woanders schon. Kopf hoch, besonders wenn Dir die Scheiße bis zum Hals steht! 🙂 und guten Rutsch!