Filmliste sortieren

Navision · Shopware · App

Print Friendly, PDF & Email

Die Derzeitige Struktur ist ganz sicher noch nicht endgültig, ich bin für jede Verbesserung dankbar!
Das Ziel: Ich will a) natürlich schnell Filme eines bestimmten Genre finden, z.B. Actionfilme oder Liebesfilme („Romantik“). Das mache ich auch wenn mir z.B. „John Wick“ nicht einfällt. Ich würde aber auch gerne mit der normalen Suchfunktion von Windows z.B. alle Filme mit „Keanu Reeves“ finden können, oder alle Filme von 2019.
Ich weiß, dass es Mediaplayer wie z.B. PLEX gibt, die dies teilautomatisch vornehmen können.
Ich will aber z.B. auch meine Film- (und Musik-) Liste einfach in eine Textdatei ausgeben können, um daraus eine Homepage zu machen („Das sind die Filme, Dokumentationen und Serien, die Sie bei mir sehen können“).

Es gibt hierfür schon eine nicht ganz schlechte Grundstruktur:

Hier ist auch schon ein Konflikt zu erkennen: Ist ein Actionfilm mit Jacky Chan nun „80er“ oder „Action“ oder „Kampfsport“?
Hier ist die Antwort sogar einfach: Die Aufteilung nach „Themen“ erfolgte nach der Sortierung nach 80er, Action etc.
Jacky würde also eindeutig nach „Kampfsport“ gehören, die Aufteilung nach Themen ist deutlich feiner als die vorherige Aufteilung.
Auch „Action“ und „Spannung“ ist nicht sauber. Ist ein James Bond nun Action oder ist er auch Spannend? „Spannend“ war daher doof.

Zuerst geht es um die Filme unter _Unsortiert. Die sind noch gar nicht klassifiziert. Später könnten/sollten auch die bereits in die vorhandene Struktur verschobene Filme überprüft und ggf verschoben / umbenannt werden.

  1. Unterorder: Ein Film „verdient“ nur einen Unterordner, wenn er Untertitel hat:
Dieser Film besteht nur aus einer einzigen Datei. Er gehört nicht in einen eigenen Unterordner. Außerdem ist es (öffnen zum schnellen ansehen) offensichtlich ein älterer Film. Es ist also nahezu sicher (das reicht) dieser Film mit Peter Fonda:

Der Film wäre also umzubennen zu (Filmtitel – Jahr – Hauptdarsteller) und nach Themen/Thriller zu verschieben. Die Unterordner in Themen haben Priorität vor den anderen Oberordnern, da feiner unterteilt. Der nun leere Ordner Open Season-Jagdzeit ist nun zu löschen.

2. Filme, die noch umkodiert werden müssen. Z.B. Blueray-Kopien:

Die Umkodierung übernehme ich bei Gelegenheit. Auch zu erkennen, wenn „die große Datei“ noch img heist, oder die Unterordner
In diesem Fall wird der ganze Unterordner mit dem Filmnamen („Sindbads…) in den Kodierenordner geschoben.
Ausnahme: Die Hauptdatei (siehe Punkt 4) ist eine IMG Datei, in diesem Fall wird (siehe 4) nur diese eine Datei korrekt benannt und in den Kodieren-Ordner geschoben, der komplette Rest wird gelöscht.

3. Gesplittete Filme

Diese sind zuerst in einem Ordner zusammen zu führen, passend umzubennen und dann ebenfalls in den passenden Hauptordner zu verschieben, hier „Musicals“:

Da Der Titel bereits die Hauptdarstellern in sich trägt, muss diese natürlich nicht zusätzlich mit angegeben werden (also nicht Tina Turner-whats love Tina Turner 1993!!) Die Aufteilungsnummer der Filme wird immer mit CD1 CD2… bezeichnet, auch wenn diese in der Orignaldatei z.B. nur als 1 oder 2 oder A oder P oder Part 1 Part 2 etc. angegeben sind.

4. Entpackungsreste:

Par- und Rar-Dateien sind sofort wertlos, wenn der eigentliche Film bereits entpackt ist:

Den entpackten Film korrekt bezeichnen (Siehe Ordnername), und in diesem Fall in den Kodieren-Ordner verschieben. Siehe Punkt 2: Dieser Film ist noch eine Image-Datei und muss erst noch in das MKV-Format kodiert werden:

Bei IMG wird nur diese eine Datei in den Kodieren Ordner geschoben, der Rest ist Abfall und kann gelöscht werden. Bei Blueray & DVD (Siehe weiter oben) gilt dies nicht.

5. Mehrere Zusammenhängende Filme (John Wick, The fast & the furious, James Bond…) verdienen sich einen zusammenhängenden Unterordner:

Einen neuen Ordner anlegen, in diesen dann die einzelnen Filme verschieben. Wenn alle Filme mit dem/den gleichen Hauptdarstellern gedreht wurden, den Hauptdarsteller in den Ordnernahmen übernehmen. Wenn die einzelnen Filme (James Bond) mit verschiedenen Hauptdarstellern gedreht wurden, dann (siehe Punkt 1) Hauptdarsteller (das können auch mal 2 oder drei sein) in den Dateinamen. Gerne auch gleich Tippfehler wie im Beispiel korrigieren.

Wohin diesen Ordner verschieben? Mhmmm… Geiles Beispiel:

In diesem Fall hab ich schon rein gesehen: Viel Kampfsport, also nach Kampfsport (obwohl das aus dem Wikiepdiaeintrag gar nicht hervorgeht. Die Filme sind aber wirklich sooooo schlecht, das Sie weder als Komödie noch als Liebesfilm durchgehen, und die Horroreffekte sind sooooo schlecht, das dieser Teil schon wieder als Komödie durchgeht. Na ja, und wenn mal etwas falsch sortiert ist, kann ich das ja immer noch später mal korrigieren. Nicht zu lange damit aufhalten! Notfalls auch mal einen Film oder einen Ordner in Vorsortiert stehen lassen! Oft kann ich allein vom Filmtitel her entscheiden wo das hingehört (Krieg, Romantik…), Du evtl. auch mit etwas Erfahrung.

Es wird immer mal wieder (siehe Einleitung) Unklarheiten geben beim Einsortieren und/oder benennen. Wenn’s aber so im groben passt, ist schon viel gewonnen.

6. Filme mit Untertiteln

Zu erkennen an den Dateien srt, idx, sub:

Diese Filme bekommen auch einen eigenen Unterordner, Jahr & Hauptdarsteller gehören dann in den Ordnernamen (damit der Dateiname so kurz wie möglich bleibt). Tipp: Erst den Dateinamen kopieren (F2 zum Editieren, Strg+C zum Kopieren), dann neuen Ordner anlegen: Dieser ist sofort im Edit-Modus. Mit STRG+V den gespeicherten Namen vergeben, dann die zusammengehörigen Dateien dort hinein verschieben.

Wenn Du eh gerade dran bist, Hauptdarsteller und Erscheinungsjahr zu googlen, dann bietet es sich an, anhand der Filmbeschreibung, welche ja gleich mit erscheint, den Film auch sofort in den richtigen Zielordner zu verschieben.

7. Serien (echte Serien):
Dafür gibt es einen eigenen Unterordner mit eigener Struktur.

Die nicht blau markierten sind noch nicht einsortiert! Nur die Blauen Ordner sind Fix und „richtig“.

Wenn Du in diese Unterordner reingugst, bekommst Du schnell ein Gefühl für die Sortierung. Mit diesem Ordner bin ich recht zufrieden. Pro Staffel ein eigener Unterordner. Evtl. noch in Unter-Unterordnern sortierte Folgen müssen in den Staffelordner:

Das ist nicht wie gewünscht
Das ist schon besser
Perfekt: Alle Folgen einzeln bezeichnet, der Staffelordner enthält das Erscheinungsdatum. Die Episoden findet man, wenn man bei Google Serienname & „Episodenguide“ eingibt, also z.B. modern love episodenguide.

Dateien mit der Kennung „Sample“ können grundsätzlich weg:

8. Klare Filmtitel

Bei „Wenn die Heide blüht“ muss man (ich zumindest nicht) lange überlegen: Der Film wird sofort, ohne weitere Bearbeitung (Feintuning kommt dann später) in „Klassiker“ geschoben. Das

9. Spezialfall vorgruppierte Untertitelfilme „Subs“

Es soll am Ende nur einen Ordner geben, mit Film und Untertitel zusammen. Das Ziel ist daher:

Den Ordner Subs umbenennen auf Filmtitel-Jahr-Hauptdarsteller
Die Filmdatei umbennen auf Filmtitel (!)
Die Filmdatei in den vorherigen Subs Ordner verschieben
Alle Dateien passend zum Filmtitel umbenennen, das geht meist mit Alle Markieren (STRG+A), dann mit F2 eine Datei umbennen: Es werden alle umbenannt. Vorsichtig, wenn es Untertitel in verschiedenen Sprachen gibt: Dann lieber einzelne von Hand.

Der Filmordner kann dann verschoben werden, hier z.B. Action. Verbleibende Oberordner werden einfach danach gelöscht.

10. Sonderfall nicht entpackte Dateien

Den Ordner in den Kodieren Ordner verschieben, hier kannst Du nix machen (Passwordgeschützt).

Themen Legende

Action: Filme, bei denen Schnelle Handlung (meist Verfolgungsjagden) im Vordergrund steht.
Bollywood: indische Filme, oft mit völlig unpassenden Tanzeinlagen
Frauen: Wenn eine besondere Leistung für oder von Frauen im Vordergrund steht, Auch Emanzipation oder Selbstjustiz. „Romantik“ und „Liebe“ sollten nicht im Vordergrund stehen, sonst eher in „Romantik“ packen.
Gott: Filme mit spirituellem Hintergrund, Humor ist kein Hinderniss.
Historie: Filme, die Länger in der Vergangenheit spielen
Horror: Oft steht hier das Vergießen von Blut im Vordergrund, aber auch völlig Blutlos (The Fog, Nebel des Grauens) kann einem hier eine schlaflose Nacht beschert werden. Bewusst angstmachende Filme
Kampfsport: Filme mit Karate, Boxen etc. Wenn ein Kampfsport die rote Linie ist, dann hier hinein, Romantik o.ä. hat dann keine Entscheidung mehr.
Kinderfilme: Filme für Kinder
Klassiker: Alte Schinken, meist in Schwarz Weiß
Krieg: Auch Filme, die ihren Urpsrung im Krieg haben, aber „danach“ statt finden, z.B. Bewältigung von Kriegstrauma
Kurzfilme: Sehr kurze, aber sehenswerte Filme, meist Studentenarbeiten.
Mathematik: Filme, die sich rund herum um Rechnen, Computer (Nerds), Wirtschaft drehen
Musicals: Alles, wo plötzlich gesungen oder getanzt wird. Achtung: Wenn das Inder machen, dann in Bollywood
Romantik: Liebesfilme im weitesten Sinne
SciFi: Science Fiction. Betrachtet vom Dreh-Zeitpunkt aus! Viele damalige SciFi Filme spielen ja in unserer heutigen Zeit, sind vom Genre aber immer noch SciFi.
Soft-Sex: Meist Filme der 80er mit ein paar sichtbaren Brüsten, oft auf witzig gemacht.
Thriller: Wenn die Spannung überwiegt, das ganze aber weder Blutig ist noch von Verfolgungsjagden lebt. Schwierig zu Action oder Horror abzugrenzen.
Weihnachten: Filme zu Weihnachten. Oft fallen auch romantische Komödien in diese Unterscheidung. Dann hat „Weihnachten“ Priorität.
Western: Alte und neue Filme, die die Welt um Colts, Cowboys, Amerikas Besiedelung etc. zum Thema haben.

Beim Einsortieren in den Vorsortierungsordner (_Neu unsortiert/_Vorsortierung) ist dieser Film damit erledigt. Sollte ein Unterordner der Zielstruktur in der Vorsortierung fehlen: Einfach anlegen. Solltest Du feststellen, dass es eine interessante Menge gleichartiger Filme gibt, die gar nicht in einen der bisherigen Unterordner passen, oder die zusammen ein eigenes Genre verdienen: Unterorder nach eigenem Gefühl anlegen! Wie beschrieben: Ich bin selbst noch nicht mit der Feinheit der Struktur zufrieden. Mit den Themen-Unterordner bin ich aber auf einem guten Weg.

Beim Verschieben in einen der endgültigen Ordner (ist natürlich besser, da dann komplett erledigt und nicht neu anzufassen kontrollieren, ob es dort bereits diesen Film gibt. Wenn Ja: Überprüfen, welcher größer ist (Dateigröße: Größere Datei = bessere Auflösung). Der vorhandene Ist größer? Evtl. den Dateinamen der vorhandenen Datei korrigieren (siehe Punkt 1), und die neue, kleinere Datei löschen. Die neue Ist größer: Alte Datei löschen, neue hinkopieren. So wird die Archivqualität immer ein wenig besser.